Tragfähige Entscheidungen in Gruppen treffen - Teil 1
Episode 048

Tragfähige Entscheidungen in Gruppen treffen - Teil 1

Systemisches Konsensieren mit den GFGästen Adela H. Mahling und Tom Müller

27.04.19

Kennst Du das? Du bist ein Teil einer Gruppe und wenn es um Entscheidungen geht, dann setzt sich z.B. derjenige durch, der sich sprachlich gewählter ausdrücken kann oder einfach nur am längeren Hebel sitzt? Dies kann für den Rest der Gruppe sehr frustrierend sein. Wenn Deine Gruppe offen für andere Verfahren ist und Du auf der Suche nach einer Idee bist, wie es anders und mit:

  • weniger Druck,
  • weniger Verlust,
  • weniger Frust,
  • weniger Konfliktpotential,
  • weniger Stress gehen kann, 
  • es dem Gruppenzusammenhalt förderlich ist und 
  • effizient ist, sodass die vorhandene Energie optimal in die Sache investiert wird, dann ist Systemisches Konsensieren womöglich genau das Richtige für Dich! 


Das Systemische Konsensieren (SK) ist ein Entscheidungsverfahren, dass die Interessen jedes Mitglieds einer Gruppe berücksichtigt und wo jede Idee zur Lösungsfindung Gehör findet und in die Wagschale geworfen wird. Die Entscheidung, die dann gefunden wird, basiert auf einer hohen Akzeptanz und Tragfähigkeit der Gruppe, weil sie sie selbst entwickelt hat und somit auch bereit ist sie mitzutragen.


Das SK ist vor allem für Gruppen geeignet wo mehr als zwei Personen involviert sind und mehrere Optionen zur Wahl stehen. Denkbar sind u.a.:  

  • Teams 
  • Familien
  • Arbeitskreise
  • Co-Housing-Projekte
  • Lebensgemeinschaften
  • Schulen
  • Kindergärten
  • Politik
  • etc. 


Vorteile des SK

  • die Gruppe entwickelt die Lösungswege selbst
  • die Interessen des Einzelnen werden berücksichtigt
  • jedes Mitglied der Gruppe hat gleich viel Einfluss auf die Entscheidung
  • macht Vergleiche überflüssig, weil alle Ideen zugelassen werden und jede Option für sich bewertet wird
  • lässt Diversität in der Lösungsfindung zu
  • es kann mit Meinungsvielfalt umgehen
  • Kreativität findet ihren Raum 
  • offene Kultur für Andersartigkeit
  • größtmögliche Potential/Intelligenz der Gruppe wird genutzt
  • alle Formen des Widerstandes werden ernst genommen
  • lässt schneller ins Tun kommen
  • Widerstände des Einzelnen, die ihn von einem "ja" abhalten, werden gehört und nach Alternativen gesucht, die seine Interessen und Bedürfnisse mehr berücksichtigen
  • es braucht keine langen Schulungen im Vorfeld, um seine Wirkung zu entfalten


Wo die Verknüpfung des SK zur GFK ist, welche Haltung dahinter steht und wie es genau funktioniert - inklusive Livebeispiel - hörst Du in dieser Episode. Neugierig geworden? Dann höre gern in die Folge hinein und lasse Dich von der Begeisterung unserer Gäste inspirieren. 


Kontaktdaten unserer Gäste

Adela H. Mahling: konsenslotsen.de

Tom Müller: gruppenintelligenz.de 

Mehr Folgen

Alle Episoden

Episode 055 21.09.19
Episode 053 03.08.19
Episode 045 16.02.19
Episode 036 04.08.18
Episode 033 02.06.18
Episode 029 17.03.18
Episode 026 27.01.18
Episode 024 23.12.17
Episode 023 09.12.17
Episode 022 27.11.17
Episode 020 23.09.17
Episode 015 15.07.17
Episode 014 01.07.17
Episode 011 29.04.17
Episode 009 17.03.17
Episode 008 11.03.17
Episode 007 05.03.17
Episode 005 21.01.17
Empfehl' uns weiter!

Verpasse keine Folge

Abonniere den Newsletter und Du bekommst eine Mail, wenn eine neue Folge online geht!